Projekt: Revitalisierung von Kastanienselven, Schweiz

Projekt: Beitrag zu Arterhaltung des Bali Stars, Indonesien

Projekt: Das Ideenbüro, Schweiz

Projekt: Textil-Lehratelier in Bamako, Mali

Projekt: Mushak Haxhia School in Valbonatal, Albanien

Projekt: Sind die Raubtiere Borneos noch zu retten? Indonesien

Projekt: Manjughoksha Academy, Nepal

Projekt: Kwamtili Community Development Project, Tansania

Projekt: Sonnenkollektoren und ein neuer Brunnen für das Spital in Yeviepe, Togo

Projekt: Amani - Support African Children, Kenia

Projekt: Sammelkampagne ZUKUNFTSBÄUME, Äthiopien

Projekt: Microplastics

Projekt: Frühförderprogramm PRIMANO der Stadt Bern, Schweiz

Projekt: Manjughoksha Academy, Nepal

Projekt: Sammelkampagne ZUKUNFTSBÄUME, Äthiopien

Projekt: Cat Conservation Course 2012

Projekt: Wasserpumpen für Adwa, Äthiopien

Projekt: Chisankano Barefoot School, Sambia




Über uns

Unser Ziel ist es, einen Beitrag zur Entwicklung und Durchsetzung sozial- und umweltverträglicher Formen des Wirtschaftens zu leisten.

 

Mitwirken

Unterstützen Sie UsitawiNetwork als Mitglied oder beim Aufbau eines lokalen Clubs.



The UsitawiNetwork

Der internationale Service Club The UsitawiNetwork ist ein Netzwerk für weitsichtige, verantwortungsvolle Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Kultur.

Seine Aufgabe besteht in der Verbreitung und Umsetzung der Idee des nachhaltigen Wirtschaftens und Handelns, der Vermittlung von Kontakten und Know-how bei Entscheidungsträgern und Akteuren sowie in der Unterstützung und Durchführung von entsprechenden Projekten.





Projekte

The UsitawiNetwork unterstützt Projekte im Bereich der nachhaltigen Entwicklung.

 

Lokale Clubs

Unser Netzwerk besteht aus lokalen Clubs und dient der Vernetzung von Personen, die sich für die Gemeinschaft im Sinne der nachhaltigen Entwicklung einsetzen.

 

 




Tipp des Monats

Champion of the Earth 2016:
Afroz Shah


Der Champions of the Earth Award wird von UNEP an visionäre Personen und Organisationen verliehen, die einen bedeutenden Beitrag in den Bereichen der nachhaltigen Entwicklung und des Klimawandels leisten.

Einer der Gewinner 2016 ist der indische Anwalt und Umweltaktivist Afroz Shah. Shah wollte etwas gegen den Müll am Strand in Mumbai tun und organisierte eine der grössten Putzaktionen der Welt. Bisher haben Shah und seine Helfer über 4‘000 Tonnen Müll auf dem 2,5 km langen Strand entsorgt.

Shah plant nun, seine Aktion mit einem Präventionsprojekt, der Reinigung und dem Schutz der Mangrovenwälder und der Inspiration weiterer Gruppen zu erweitern.

Sehen Sie hier das Porträt über Afroz Shah.